Titel: Izara
Autor: Julia Dippel
Verlag: Planet! von Thienemann-Esslinger

Ari hält sich für ein ganz normales Mädchen. Ihre Eltern sind geschieden, sie lebt bei ihrer Mutter und hasst ihren Vater. Sie geht auf eine Schule, auf der sie sich total fehl am Platz fühlt, sie hat Probleme mit ihrem Exfreund und jobbt neben der Schule. Alles in allem ganz normal. Bis auf einmal andersweltliche Wesen sie töten wollen und alles etwas außer Kontrolle gerät. Einer dieser Übernatürlichen ist Lucian. Ari ist die Tochter seines Erzfeindes und ihr Tod würde ihm gelegen kommen. Aber er merkt schließlich, dass er sich geirrt hat und schwört sie zu beschützen. Zusammen begeben die beiden sich auf die Suche nach Antworten. Mehr als einmal geraten sie in gefährliche Situationen. Je mehr sie in Erfahrung bringen, umso mehr Intrigen, Verrat und Betrug decken auf. Es wird immer gefährlicher und Ari muss schauen, wie sie es schafft in all dem nicht ihr Leben zu verlieren.

„Du willst damit sagen, dass auf deinem Lieblingssessel ein gottähnlicher Dämon sitzt und Kaffee trinkt?“

Ich glaube, dass es recht offensichtlich ist, weswegen ich das Buch erst mal haben wollte. Wegen diesem Cover! Das Cover ist einfach so, so toll. Zum Glück hat mich dann auch der Klappentext angesprochen. Da musste ich das Buch einfach haben!
Allerdings wusste ich trotz des Klappentextes am Anfang gar nicht so genau, was mich erwartet, weil auch dort nicht wirklich genauer darauf eingegangen wird, worum es so geht. Umso überraschter war ich dann aber! Die Idee der Geschichte ist wahnsinnig gut und durchdacht. Es geht um Dämonen, Hexer, Magie und all so etwas. Alles ist so komplex und so gut beschrieben, dass es wirklich Spaß macht. Man wird sofort in die Geschichte eingesaugt und wirrt mit Ari durch die Gegend. Man weiß nur so viel wie sie weiß, sodass man zusammen mit ihr langsam immer mehr enträtselt. Zusammen mit ihr ist man überrascht als man von den Dämonen erfährt, von der komplexen Gesellschaft in der sie leben, von dem menschlichen Verbund, der gegründet wurde, um die Dämonen im Zaum zu halten, von den Siegel und noch so viel mehr. Die Welt, die die Autorin erschaffen hat, ist so gut!
Die Geschichte entwickelt sich in einem guten Tempo und man ist nie gelangweilt, auch wenn am Anfang alles etwas schnell zu gehen scheint. Aber da Ari selbst von den Ereignissen überrumpelt wird, muss man auch als Leser damit klar kommen. Besonders gut ist auch, dass nicht nur das Buch sich in einem guten Tempo entwickelt, sondern auch die Lovestory. Oft ist diese ja total übereilt und trieft vor Romantik, aber hier fand ich es genau richtig gemacht. Es ist zwar direkt eine Art von Anziehung da, aber die beiden lernen sich erst mal etwas kennen, Zweifel werden gehegt, es wird selbst eingesehen, dass man vielleicht etwas blauäugig ist. Das hat mir gut gefallen.
Was mich auch gefreut hat, ist, dass das Buch wirklich lustig ist. Wie oft ich lachen musste! Das ist ganz klar dem Schreibstil der Autorin zu verdanken. Der Schreibstil ist jung, frech, bildlich und witzig. Von Seite eins an war ich begeistert davon. Die Art und Weise, wie das Buch geschrieben ist, hebt sich deutlich von anderen Büchern ab.

„Sie ist kein einfaches Mädchen. […] Sie ist Izara.“

Die Charaktere haben mir wirklich, wirklich gefallen und sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich finde, dass man deutlich merkt, dass sich Mühe gegeben wurde, den Charakteren Tiefe zu verleihen und sie echt wirken zu lassen. Und das gilt nicht nur für die Hauptcharaktere, auch die Nebencharaktere sind liebevoll gestaltet.
Am besten gefällt mir die Protagonistin Ari. Sie ist stark und hat ihren eigenen Kopf, auch wenn sie manchmal etwas stur und hitzköfig ist. Aber sie ist auch verunsichert, verletzlich und loyal. Am Ende ist sie genau so, wie ich mir eine Protagonistin wünsche und man kann sich oft sehr gut mit ihr identifizieren. Ein Highlight ist immer wieder die Interaktion zwischen ihr und Lucian. Die beiden sind teilweise so herrlich sarkastisch, dass ich einfach nur noch schmunzeln konnte.

„Ich weiß, dass ich wie geschaffen dafür bin, um von mir zu träumen, Kleines. Aber ich muss dich enttäuschen, es ist leider alles wahr.“

Und da wären wir auch schon bei dem neusten Traum meiner schlaflosen Nächte: Lucian. Auch wenn er ehrlicherweise schon ein ziemlicher Klischee-Charakter ist. Er sieht unfassbar gut aus, findet sich selbst auch ganz klasse und ist in allem gut, was er macht. Aber Klischee muss ja nicht immer schlecht sein und ich persönlich mag diese Art von Klischee sehr, sehr gerne. Das war aber natürlich nicht alles, was ihn ausmacht. Er ist loyal, mutig und mehr oder weniger ehrlich. Er sorgt sich wirklich um Ari. In ihm steckt mehr, als man am Anfang vermutet. Deswegen ist es nicht wirklich erstaunlich, dass er einer meiner Lieblings geworden ist.
Es gibt auch aber wirklich tolle Nebencharaktere, wie Ari’s beste Freundin Lizzy. Sie ist etwas verrückt, aber eine wirklich gute Freundin. Oder da wäre Gideon oder Toby oder Ryan oder, oder, oder. Ich denke, ihr merkt worauf ich hinaus will. Die Charaktere sind wirklich toll ausgearbeitet.

„Ich spiele nicht Ariana. […] Niemals.“

Mein abschließendes Fazit ist wohl keine allzu große Überraschung: ich liebe das Buch! Ich lese nicht sehr viel Urban Fantasy, aber das ihr ist ein wirklich gelungenes Exemplar. Die Geschichte reißt mit und ist gut gemacht und die Ckaraktere machen es nur noch besser. Vor allem Ari und Lucian haben sich in mein Herz geschlichen und ich werde sie da auch nicht wieder rauslassen.
Ich weiß nicht genau, ob es weitere Teile gibt, aber ich hoffe es sehr. Ich brauche mehr davon. Aber bis dahin vertreibe ich mir meine Zeit auf der Website dieses Buch, Ja, richtig. Das Buch hat eine eigene Website und die ist wirklich toll. Es lohnt sich auf jeden Fall dort mal vorbeizuschauen!
Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Urban Fantasy mag, gute Charaktere liebt und gerne mal lacht!

Meine Bewertung: 5/5 Sterne

„Wir machen dich zu der Waffe, die alle so fürchten.“

0 Replies to “Review: Izara von Julia Dippel”

  1. Guten morgen 🙂

    na das Buch ist ja gerade irgendwie in aller Munde, oder? Ich habe es jetzt schon bei einigen Bloggern gesehen und ich glaube so langsam muss ich es mal auf meine Wunschliste packen 😀

    Liebste Grüße
    Sonja

  2. Hallöchen Liebes 🙂

    Ich habe die Rezi jetzt bewusst erstmal nicht gelesen, sondern mir nur deine 5/5 Sterne Bewertung angeschaut xD
    Denn ich habe mir das Buch kürzlich auch gekauft und will es bald lesen hihi
    Ich bin sehr sehr gespannt <3

    Drück dich 🙂

  3. Ah mich freut es, dass dir das Buch gefällt! Ich lese auch nicht so viel Urban Fantasy, aber dieses Buch war der Hammer 😛 Ich habe auch mit der Autorin geschrieben, die gerade am zweiten Band sitzt. Wenn es gut läuft, werden insgesamt 4 Bänder in dieser Reihe erscheinen ☺ Und ich kann es kaum erwarten, was da noch kommen wird (und natürlich auch wie die Cover aussehen werden 😀 )

    Sehr schöne Rezension ♥ Liebste Grüße ♥

  4. Hallo 🙂

    Jaaa kaufen! 😀 Natürlich sind so Meinungen immer total subjektiv, aber da die große Mehrheit der Leute das Buch gut findet, kann man es glaub ich ruhigen Gewissens weiterempfehlen 🙂

    Wenn es dir nur halb so gut gefällt wie mir, dann wirst du es schon klasse finden!!

    Liebe Grüße,
    Jenny 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Nur ein kleines Häkchen setzen!

*

Geht klar!